Ghostwriter Test

Noch nie zuvor war der Workload für Studentinnen und Studenten höher als in der heutigen Zeit. Aufgrund der hohen Arbeitsbelastung, den eng gesetzten Abgabeterminen sowie der Notwendigkeit sich seinen Alltag während des Studiums selbst zu finanzieren, ist man im modernen Unialltag vielen Stressfaktoren und Verpflichtungen ausgesetzt.

Warum Ghostwriter überhaupt beauftragt werden

Was tun, wenn ein Abgabetermin der wichtigen Bachelor-, Master- oder Hausarbeit immer näher rückt, die Arbeit bislang jedoch noch nicht mal begonnen wurde bzw. nur Bruchteile der Arbeit verfasst wurden. In diesen Situationen kann die Beauftragung eines akademischen Ghostwriters weiterhelfen. Diese Ghostwriter können bei wichtigen Recherchen helfen sowie akademische Arbeiten selbstständig verfassen, lektorieren, bearbeiten und umstrukturieren.

Ghostwriter Test: Vorurteil und Mythen zum Thema Ghostwriter

Im Internet kursieren immer wieder dramatische Berichte über StudentInnen die erwischt worden wären und Strafen für die offensichtlich nicht von Ihnen selbst verfasste Arbeit, erhalten haben. Auch kursieren Mythen über Fälle von Erpressungen.
Professionelles Ghostwriting, ist fast unmöglich nachzuweisen. Die Ghostwriting-Branche hat sich inzwischen zu einem Feld hochwertiger, professioneller, universitätsnaher Dienstleistungen entwickelt, die mitunter auch von Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeitern in Anspruch genommen wird.

Die Wahl des richtigen Ghostwriters

Sie wollen Informationen zum Thema Ghostwriting oder akademisches Ghostwriting einholen, suchen einen Ghostwriter oder sind am überlegen, Ghostwriting für Ihre akademische Arbeit in Anspruch zu nehmen? In diesem Test zum Thema Ghostwriting und Ghostwriter Agenturen erfahren Sie viele Details. Es wird erklärt, warum Agenturen beim Ghostwriting eine bedeutende Rolle spielen, welche Arten von Agenturen es gibt und wie diese arbeiten. Außerdem geht es darum, wie man eine gute Ghostwriter-Agentur erkennen und die seriösen Anbieter von den schwarzen Schafen unterscheiden kann.

Ghostwriter Agenturen im Test – Welche ist die richtige für mich?

Die Tests der Ghostwriting-Agenturen und die Berichte von KundInnen haben gezeigt, dass die Wahrung der Anonymität das wichtigste Kriterium bei der Entscheidung, einen Ghostwriter zu beauftragen, darstellt. Die Agentur als Vermittler garantiert und schützt die Anonymität von Kunden und Ghostwriter. Im Gegensatz zur Beauftragung eines freien Ghostwriters, garantieren professionelle Agenturen eine Qualitätskontrolle sowie ein gleichbleibendes hohes Niveau der Arbeiten. Durch einen internen Lektorats- und Feedbackprozess können die Qualität der Arbeit und auch die Fehlerlosigkeit der eingereichten Arbeiten sichergestellt werden. Außerdem bietet die Einbindung in eine Agentur dem Ghostwriter selbst Vorteile, als dass er sich nicht um die Kundenakquise kümmern muss, sondern seiner Kernkompetenz, dem Schreiben widmen kann.

Viele Ghostwriter Agenturen zur Auswahl

Es gibt Agenturen, die sich mehr als Onlineplattform zum Austausch zwischen Kunden und Autoren verstehen und solche, die größeren Wert darauf legen dem Kunden von Beginn an die richtige Fachperson aus ihrem Autorenpool zu vermitteln. Daneben gibt es freilich Unterschiede in der Agenturgröße, angefangen von zehn Autoren bis hin zu Agenturen mit einigen Tausend akkreditierten Mitarbeitern.
Zu den bekanntesten Agenturen zählen:

Die Arbeit von Ghostwriting Agenturen

Nach der Erstanfrage des Kunden an die Agentur, wird zunächst im Detail besprochen, welche Arbeiten und damit verbundenen Wünsche anfallen und mit welchem Arbeitspensum (Literaturrecherche, Lektorat, Seitenzahl der zu erstellenden Texte, Formatierung und Layout, Proofreading) zu rechnen ist. Daraufhin wird oft ein erstes Angebot unterbreitet. Die Kosten richten sich dabei nach dem Arbeitsumfang. Schließlich werden Autoren von der Agentur angefragt, um dem Kunden/ der Kundin einen geeigneten Autor zu vermitteln. Oft tritt der Autor dann, über das Portal der Ghostwriting Agentur, in direkten Kontakt mit dem Kunden/ der Kundin um weitere Details des Auftrags abzuklären, wobei die Daten des Kunden und des Autors anonym bleiben. Wenn der Arbeitsauftrag vollständig geklärt und der Abgabetermin festgesetzt ist, kann die Arbeit des Ghostwriters beginnen. Anfrage und Auftragsklärung erfolgen dabei zu 99% online, nur in den seltensten Fällen wird ein Büro als Anlaufstelle aufgesucht. Manche Aufträge, wie Coaching von Studentinnen und Studenten vollziehen sich notwendigerweise in ständigem Kontakt mit dem Kunden/ der Kundin. Bei anderen Aufträgen arbeitet der Ghostwriter weitgehend selbständig und kontaktiert den Kunden/ die Kundin nur bei Fragen bzw. erst, wenn der Kunde die erste Fassung der Arbeit zur Verfügung gestellt bekommt. Häufig werden auch Teillieferungen vereinbart, sodass der Kunde/ die Kundin die Zusammenarbeit mit dem Ghostwriter testen kann, den Produktionsprozess der Texterstellung stets überblicken, die Qualität kontrollieren und wo nötig Feedback und weitere Wünsche und Änderungen äußern kann.

Ghostwriter Test: Erkennen einer seriösen Ghostwriting Agentur

  1. Realistische Preisgestaltung

    Wichtig ist, nicht nach dem preiswertesten Angebot mit den niedrigsten Preisen zu suchen. Stattdessen sollte eine Agentur ausgewählt werden, von der man überzeugt ist und sicher sein kann, den eigenen Auftrag in gute Hände zu legen. Es dürfte klar sein, dass niemand davon ausgehen kann, bei der Agentur mit dem günstigsten Tarif je Textseite ein exakt recherchiertes und wissenschaftlich herausragendes Arbeitsergebnis zu erhalten. Die Arbeit an Texten kann nur von Akademikern, also im Grunde genommen hochqualifizierten Kräften, durchgeführt werden, was entsprechende Honorare unvermeidlich macht. Andererseits muss natürlich das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen. Fatal ist es, wenn die Texte keine Unikate darstellen, sondern nach dem Baukastenprinzip zusammengestellt oder gar aus einer ungenannten Quelle abgeschrieben wurden. Ein solcher Text besteht die Plagiatsprüfung nicht!

  2. Der Umgang mit Kunden

    Eine gute Ghostwriter-Agentur erkennt der Kunde/ die Kundin in erster Linie an der Betreuung seines Anliegens. Die erste Kontaktaufnahme stellt damit schon den ersten Test des Ghostwriters dar, den er bzw. die Ghostwriter Agentur bestehen muss. Diese Betreuung muss in allem von der Bemühung getragen sein, dem Kunden/ der Kundin bei der Lösung eines Problems im Umfeld von akademischer Texterstellung rasch zu helfen, egal auf welchem Qualifikationsniveau oder in welchem Fachbereich (BWL, Jura, Natur- oder Geisteswissenschaften, etc.)
    Die Vermittlung geeigneter, erfahrener Autoren und eine genaue Auftragsklärung ist entscheidend. Die Agentur und der Autor sollten für den Kunden jederzeit gut online erreichbar sein, sodass dieser auch während der Bearbeitung des Auftrags Wünsche mitteilen kann. Natürlich sollte dem Kunden auch tatsächlich „sein persönlicher“ Ghostwriter zur Verfügung stehen und die Textarbeit nicht von einem Mitarbeiter zum anderen hin- und hergereicht werden. Nur so ist der Kunde imstande, die Beauftragung eines Ghostwriters am Ende als gute Erfahrung verbuchen zu können.

  3. Qualität und Seriosität

    Außerdem muss die Qualität der abgelieferten Arbeit den Standards guten wissenschaftlichen Arbeitens (Grammatik und Rechtschreibung, Schreibstil, Kenntlichmachen von fremden Gedanken und Zitaten, Literatur- und gegebenenfalls Abbildungsverzeichnis sowie die Formatierung der Arbeit) entsprechen. Informationen hierüber können auf Bewertungsportalen im Internet und einer eigenen Beurteilung des Onlineauftritts der Agentur eingeholt werden. Ferner sollten die Preise und Leistungen der Agentur transparent sein und die wissenschaftliche Qualifikation der Autoren verifiziert werden können. Es sollten Dienstleistungen auf allen akademischen Qualifikationsstufen, ob Hausarbeit, Projektarbeit, Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Doktorarbeit angeboten werden. Auch das Impressum der Website der Ghostwriter Agentur können Sie einem genauen Test unterziehen. Es muss transparent sein, welche Person für die Agentur verantwortlich ist, beziehungsweise zu welcher Unternehmensgruppe diese gehört. Wenn die Verantwortlichen auf der Homepage nicht identifiziert werden können oder gar dubiose Adressen als Firmensitz genannt werden, ist dies selten ein gutes Zeichen.